30. April 2017

Alle wollen Turnbeutel!


Bei dem hier kam wieder ein lang gehütetes japanisches Schätzchen zur Verarbeitung.
Es ist besonders weich gekämmte Baumwolle, die ich zur Verstärkung mit Vlieseline bebügelt habe.


Untenrum Snappap. 
Insbesondere an der Stelle bei den Schlaufen kämpft die Maschine ganz schön.
Jede Schlaufe ist doppellagig, dazwischen die Paspel (2 Lagen Kunstleder) und dann noch zwei Lagen Snappap! 


Da muss ich die Fadenspannung erhöhen und den ein oder anderen Stich mit der Hand kurbeln...
Wenn die Nadel dann auch noch auf die metallische Seele der Wäscheleine (mit der die Paspel gefüllt ist) trifft, biegt sie sich böse und die Maschine knurrt...



Aber mit vereinten Kräften haben wir es geschafft!


Da hängt er nun zum Trocknen in der Sonne...
da das Snappap sich nur im nassen Zustand wenden lässt...


Außen wieder eine kleine Reißverschluss- Tasche für Schlüssel oder Handy

Und innen auch ein Einschubtäschchen.
(Beim Blick in den dunklen Beutel hat meine Kamera nen Sonnenstich erlitten...
Außenrum gleisende Sonne und innen Dunkelheit...Das kriegt sie nicht verrechnet!
Ich hoffe das ist kein weiterer Todesvorbote...*)


Der nächste ist schon in Planung...


Wer einen will, soll einen haben 😍



1 Kommentar:

  1. Total schön, vorallem der schwarz graue. Die Idee mit der RV-Tasche gefällt mir und merke ich mir.
    LG,
    Petra

    AntwortenLöschen